Pflegefachfrau / Pflegefachmann Einstellungstest erfolgreich bestehen

Zum Abshnitt springen

Der Pflegefachfrau / Pflegefachmann Einstellungstest bedarf einer grĂŒndlichen Vorbereitung, denn das Ergebnis ist sehr wichtig bei der Frage, welche Bewerberinnen und Bewerber fĂŒr eine Einstellung infrage kommen. Wenn du dich fĂŒr eine Ausbildung im Pflege- bzw. Gesundheitssektor entscheidest, weißt du bereits heute, dass deine berufliche Zukunft sicher ist. Die Tendenz, dass Menschen immer Ă€lter werden, wirkt sich schon heute auf den Bereich Pflege aus. KĂŒnftig werden Kompetenzen in diesem Sektor umso gefragter sein.

Bereits heute ist zu sehen, dass der Bedarf an FachkrĂ€ften im Pflegebereich wĂ€chst. Die Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann ist dadurch krisensicher. UnabhĂ€ngig von der wirtschaftlichen Situation mĂŒssen Menschen gepflegt werden. Jeder Mensch wird sich mindestens einmal in seinem Leben in einer Situation befinden, in der er auf medizinische und pflegerische UnterstĂŒtzung angewiesen ist. Damit dein beruflicher Einstieg klappt, zeigt dir Plakos jetzt, wie diese Ausbildung aufgebaut ist und wie du dich optimal auf den Einstellungstest Pflegefachfrau / Pflegefachmann vorbereiten kannst!

Pflegefachfrau Einstellungstest; Menschen brauchen pflegerische UnterstĂŒtzung

 

Pflegefachfrau / pflegefachmann Einstellungstest: Ausbildungsinhalte

Du weißt nun bereits, dass der Pflegefachfrau / Pflegefachmann Einstellungstest fĂŒr die Einstellung sehr wichtig ist. Werfen wir nun einen genaueren Blick auf die Ausbildung: Die Pflegefachfrau / Der Pflegefachmann fasst seit Januar 2020 mehrere Ausbildungen zusammen. WĂ€hrend es vorher noch unterschiedliche Ausbildungen gab, bereitet dich diese Ausbildung nun gebĂŒndelt auf die Versorgung von Kranken, Kindern und alten Menschen vor. Da du nach deiner Ausbildung in verschiedenen Fachbereich der modernen Pflege eingesetzt werden kannst, wirst du in der Ausbildung breit aufgestellt.

Darin steckt ein großer Vorteil dieser Berufsausbildung: da du fachlich breit aufgestellt bist, kannst du in verschiedenen sozialen sowie medizinischen Einrichtungen arbeiten. Im Rahmen deiner Ausbildung wirst du feststellen, welche Bereiche / Einrichtungen dir zusagen, sodass du dich anschließend in einem Bereich niederlassen kannst, der zu dir passt. Egal, in welchem Fachbereich du tĂ€tig werden möchtest, sinnvoll ist dein Beruf allemal! Menschen in schwierigen Zeiten zu begleiten und ihnen das Leben trotz der widrigen körperlichen oder seelischen UmstĂ€nde einfacher zu machen, fördert LebensqualitĂ€t. Du erlernst hier also einen Beruf mit Sinn.

WĂ€hrend deiner dreijĂ€hrigen Ausbildung wechseln sich Theoriephasen an der Schule mit Praxisphasen in verschiedenen Pflegeeinrichtungen ab. Du kannst diese Ausbildung in Kliniken, Altenheimen oder sozialen Einrichtungen beginnen. Am Ende schließt du diese Ausbildung mit einer staatlichen AbschlussprĂŒfung ab.

 

Das lernst du in deiner Ausbildung

Werfen wir doch gleich mal einen Blick auf die Ausbildungsinhalte. Kennst du schon den Unterschied zwischen der Akut- und Langzeitpflege? Menschen in der Akutpflege benötigen nach einem Unfall fĂŒr eine bestimmte Zeit medizinische UnterstĂŒtzung bei ihrer Genesung. Im Gegensatz dazu sind Menschen in der Langzeitpflege bis an das Ende ihres Lebens auf UnterstĂŒtzung angewiesen. Mit diesen Grundlagen beginnt deine Ausbildung. Du wirst darĂŒber hinaus erfahren, was du im Umgang mit den verschiedenen Patienten wie Kindern, psychisch kranken Menschen oder Ă€lteren Menschen beachten musst. Weitere Ausbildungsinhalte sind:

 

    • Entwicklung der Pflegeberufe

    • Selbstbestimmungsrechte der Patienten

    • Konzepte zur Bewegungsförderung

    • Dokumentation des Pflegeprozesses

    • Gesundheitsförderung und -prĂ€vention

    • Medizinisches Fachwissen (Chirurgie und innere Medizin)

    • Patientensicherheit

    • Handeln in Akutsituationen

    • Rehabilitative Pflege

 

Pflegerische Praxis im Ausbildungsbetrieb

Einen großen Teil der Praxisausbildung absolvierst du in deinem Ausbildungsbetrieb. Je nachdem, um welche Einrichtung es sich dabei handelt (z. B. soziale Einrichtung, Pflegedienst oder Krankenhaus), hast du dabei automatisch eine Vertiefung in einem Bereich (z. B. Langzeitpflege). Da dich diese Ausbildung jedoch auf unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten vorbereiten soll, wirst du neben deinem Ausbildungsbetrieb auch externe Einrichtungen kennenlernen.

 

Auswahlverfahren Pflegefachfrau / Pflegefachmann

Das Auswahlverfahren beginnt mit deiner Bewerbung. Die Bewerbung wird bei den meisten Arbeitgebern online eingereicht. GrĂ¶ĂŸere Arbeitgeber bieten hierfĂŒr ein eigenes Bewerbungsportal an, in dem interessierte Personen ihre Unterlagen einreichen können. Ebenso ist die Bewerbung per E-Mail an vielen Stellen möglich. Achte darauf, auf welchem Weg der Arbeitgeber deine Bewerbung erhalten möchte.

Lass dir beim Verfassen eines Anschreibens bitte ausreichend Zeit. Ziel dieses Schreibens ist es, deine BeweggrĂŒnde sowie Motivation fĂŒr die Ausbildung mitzuteilen. Leite doch dein Anschreiben vor dem endgĂŒltigen Versand noch an ein oder zwei gute Freunde oder enge Familienangehörige weiter. Sei offen fĂŒr Kritik, denn je mehr Personen sich deine Unterlagen vor dem Versandt ansehen, desto besser! Rechtschreib- oder Grammatikfehler können so mit höherer Wahrscheinlichkeit erkannt werden. Wenn die Bewerbung ĂŒberzeugt, erhĂ€ltst du die schriftliche Einladung zum Pflegefachfrau / Pflegefachmann Einstellungstest.

 

Pflegefachfrau / Pflegefachmann Einstellungstest erfolgreich bestehen

Da fĂŒr die Ausbildung nur zuverlĂ€ssige Personen infrage kommen, möchten Arbeitgeber im Gesundheitsbereich mithilfe des Pflegefachfrau / Pflegefachmann Einstellungstest herausfinden, welche Bewerberinnen und Bewerber sich fĂŒr diesen verantwortungsvollen Beruf eignen. Wenn du eine ansprechende Bewerbung einreichst, wirst du zu diesem Test eingeladen. Inzwischen findet dieser Test weitgehend online statt. Dies bietet sowohl fĂŒr die Arbeitgeber, als auch fĂŒr die Bewerber Vorteile. Du kannst den Test von zu Hause aus zu einer von dir gewĂ€hlten Uhrzeit durchfĂŒhren.

FĂŒr den Test ist ein gutes LangzeitgedĂ€chtnis beziehungsweise eine gute MerkfĂ€higkeit notwendig. Die Ergebnisse des Tests erhĂ€ltst du bereits wenige Tage danach in schriftlicher Form. Mit dem Ergebnis wird dir auch mitgeteilt, wie es fĂŒr dich weitergeht und ob du zum persönlichen GesprĂ€ch eingeladen wirst. Sehen wir uns die einzelnen Aufgabenbereiche im Pflegefachfrau / Pflegefachmann Einstellungstest etwas genauer an:

 

    • Logisch-schlussfolgerndes Denken

    • Deutsche Sprache

    • Mathematik 

    • Konzentrationstest

Eine sehr gute Möglichkeit der Vorbereitung auf deinen Pflegefachfrau / Pflegefachmann Einstellungstest ist unser Online-Testtrainer. Darin erhĂ€ltst du hunderte von Übungsaufgaben fĂŒr jeden Bereich deines Tests sowie Videolektionen zur Vorbereitung auf das Interview. Mit unserem Komplettpaket hast du alles in der Hand, um das Aufnahmeverfahren erfolgreich zu durchlaufen. Trainiere die verschiedenen Aufgabentypen so oft, bist du dir bei der Bearbeitung sicher bist. Somit gehst du am Tag des Tests mit einem guten GefĂŒhl in die PrĂŒfung.

 

Pflegefachfrau / Pflegefachmann Einstellungstest: Gezielte Vorbereitung mit dem Online-Testtrainer

FĂŒr die Vorbereitung auf deinen Einstellungstest bietet dir unser Online-Testtrainer interaktive Übungsaufgaben zu allen Testbereichen. Der Zugang kann ĂŒber die Plakos Lern-App oder den PC / Laptop erfolgen. Die Vorteile der Testvorbereitung mit Plakos sind:

 

    • Lebenslanger Zugriff auf Lerninhalte

    • Übungsaufgaben direkt am Smartphone, Laptop oder Tablet bearbeiten und lernen

    • Zugriff auf alle Aufgaben und Übungen mit Lösungen, sowie Videos und Erfahrungsberichte

 

Der mĂŒndliche Teil im Auswahlverfahren

Warum ist die Vorbereitung auf den Pflegefachfrau / Pflegefachmann Einstellungstest so entscheidend? Ganz einfach: Dein Testergebnis entscheidet darĂŒber, ob du zum persönlichen Termin eingeladen wirst. Der mĂŒndliche Teil im Auswahlverfahren dient dazu, dich nĂ€her kennenzulernen. Bei diesem GesprĂ€ch zĂ€hlt der persönliche Eindruck, den du bei deinem Interviewpartner hinterlĂ€sst. Das Interview fĂŒhren meistens zwei Personalverantwortliche des Arbeitgebers. Bereite dich auf folgende Themen bzw. Fragen vor:

 

    • Schulischer Werdegang

    • Motivation fĂŒr die Bewerbung

    • GrĂŒnde, weshalb du einen Pflegeberuf ergreifen möchtest

    • Warum hast du dich bei diesem Arbeitgeber beworben?

Stelle dich fĂŒr das Interview darauf ein, dass RĂŒckfragen zu deinem Anschreiben sowie deinem Lebenslauf gestellt werden.

 

Fazit

Ein Einstellungstest dient einem Arbeitgeber dazu, die geeignetsten Kandidatinnen und Kandidaten auszuwĂ€hlen. So ist es auch im Pflegefachfrau / Pflegefachmann Einstellungstest. Da dieser Beruf mit hoher Verantwortung einhergeht, möchten Arbeitgeber nur zuverlĂ€ssige Personen einstellen. Das hierzu durchgefĂŒhrte Auswahlverfahren hilft dabei, Kandidatinnen und Kandidaten auszuwĂ€hlen, die die erforderlichen Eigenschaften fĂŒr die Ausbildung und den Beruf mitbringen. Zu beachten ist, dass die Einstellungstest-Aufgaben nicht mit einer schulischen PrĂŒfung vergleichbar sind, sondern spezielle Aufgaben wie Logik-Tests gefragt sind.

[yasr_visitor_votes]
Gesundheit und Pflege

Einstellungstest Vorbereitung

Du möchtest dich gezielt auf deinen Einstellungstest in der Pflege vorbereiten? Dann schau dir doch mal unsere Testtrainer an. Dort kannst du aus verschiedenen Übungspaketen wĂ€hlen, um dich optimal auf dein Auswahlverfahren oder deine PrĂŒfung vorzubereiten.