IKK Classic Einstellungstest: Wie sieht der Einstellungstest aus?

Es wird ernst: Du hast mit deinen Bewerbungsunterlagen überzeugen können und wurdest von deinem künftigen Arbeitgeber zum Einstellungstest eingeladen. Hierbei handelt es sich oftmals um dem IKK Classic Einstellungstest, in welchem du Antworten auf Fragen aus verschiedenen Bereichen liefern musst. Und ein gutes Abschneiden ist hier dringend notwendig. Aus diesem Grund zeigen wir dir im Folgenden einmal genau, welche Aufgaben im Einstellungstest gemeistert werden müssen.

 

Bewerbungsverlauf: Nicht nur der Einstellungstest wartet

Der IKK Classic Einstellungstest ist keinesfalls die einzige Hürde, die vor einer Ausbildung auf dich wartet. Im Prinzip schon die erste knifflige Aufgabe ist es, mit einer ansprechenden Bewerbung in das Bewerbungsverfahren zu rutschen. Dieses besteht dann aber eben nicht nur aus dem Einstellungstest, sondern zusätzlich auch aus einem Assessment Center und einem Vorstellungsgespräch. Du siehst also: Der Weg zur Karriere als Sozialversicherungsfachangestellte oder in einem ähnlichen Berufsfeld ist keinesfalls kurz und sollte nicht unterschätzt werden.

Tipp: Wenn du dich optimal auf deinen Einstellungstest vorbereiten möchtest, solltest du hierfür unseren Online-Kurs als Unterstützung nutzen.

 

Schriftlicher Einstellungstest: So sieht der IKK Classic Einstellungstest aus

Der Einstellungstest der IKK Classic wird zwar im Prinzip schriftlich durchgeführt, kann jedoch nicht zu 100 Prozent als schriftlicher Einstellungstest bezeichnet werden. Immerhin werden die Aufgaben am Computer gelöst. Einstellen musst du dich hier auf Aufgaben aus verschiedenen Bereichen. Das ist allerdings gängig und zum Beispiel auch im Einstellungstest MFA oder Einstellungstest OTA der Fall. Aus welchen Bereichen deine Fragen im Einstellungstest IKK Classic stammen können, siehst du hier:

  • Allgemeinwissen
  • Sprachliches Wissen
  • Mathematische Fähigkeiten
  • Logisches Denken
  • Konzentrationsvermögen
  • Technisches Verständnis
  • Visuelles Denkvermögen
  • Lernfähigkeit

Darüber hinaus ist es natürlich immer notwendig, dass du dich mit Fakten zum Unternehmen beschäftigst. So stellst du sicher, dass du auch derartige Fragen im Einstellungstest beantworten kannst.

Tipp: Es hilft natürlich, wenn du dich auf den Einstellungstest der IKK Südwest auch individuell vorbereitest. Du solltest also zum Beispiel dein Allgemeinwissen auffrischen oder prüfen, wie gut du die Rechtschreibung noch beherrschst. Ebenfalls beachten solltest du natürlich, dass dein Handy während der Prüfung ausgeschaltet sein muss. Im Zweifelsfall solltest du also eine Armbanduhr mitnehmen.

 

Fazit: Der Einstellungstest ist zu schaffen

Auch wenn du den Einstellungstest der IKK Südwest sicherlich nicht so im Vorbeigehen erledigen wirst, ist dieser auf jeden Fall zu schaffen. Die Grundvoraussetzung hierfür liegt in der richtigen Vorbereitung und einem intensiven Training. Die Aufgaben stammen hier nämlich aus unterschiedlichen Bereichen, so dass du möglichst auch frühzeitig alle Bereiche mindestens einmal durchgehen kannst. Merke dir immer: Der Einstellungstest ist eine entscheidende Hürde. Solltest du diese nicht nehmen können, stehen die Chancen für eine Ausbildung denkbar schlecht.


Du suchst die optimale Unterstützung für deine Vorbereitung für den Einstellungstest? Dann nutze jetzt unseren Plakos Online-Testtrainer!


 

Bildquellen

  • IKK Classic Einstellungstest: Pixabay